AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Der Kamindoktor International GmbH, vertreten durch Geschäftsführer Denis Thum, Luitpoldstraße 16, 96052 Bamberg

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Geschäftsbedingungen der Firma Der Kamindoktor (im folgende Verkäufer genannt), gelten für alle unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote gegenüber einem Verbraucher
oder Unternehmer. Der Einbeziehung eigener Bedingungen seitens des Kunden wird hiermit widersprochen, insofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde.

1.2 Ein Verbraucher im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Ein Unternehmer im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

1.3 Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssten. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

2. Vertragspartner und Vertragsschluss

2.1 Vertragspartner ist die Firma Der Kamindoktor GmbH, Luitpoldstraße 16, 96052 Bamberg

2.2 Angeboten wird der Kauf von individuell angefertigten Kaminen und Kaminkassetten. Zusätzlich wird die individuelle Planung des Kamins angeboten. Die Planung ist eine Kulanzleistung, ein Rechtsanspruch des Kunden hierauf besteht nicht.

2.3 Unsere Angebote sind stets freibleibend. Technische Änderungen durch den jeweiligen Hersteller bleiben nach billigem Ermessen vorbehalten.

2.4 Zeichnungen, Abbildungen, technische Daten, Gewichts-, Maß- und Leistungsbeschreibungen sind als annähernd zu betrachten, soweit sie nicht in dem Angebot ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind. Sie unterliegen dem Eigentums- und Urheberrecht des Verkäufers und dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Beruht die Kaminplanung auf einem Aufmaß des Käufers so übernimmt der Verkäufer hierfür keine Haftung.

2.5 Die Bestellung durch den Kunden kann schriftlich, per Fax, per E-Mail in Textform oder über das Online- Formular auf der Webseite erfolgen. Die Bestellung des Kunden stellt kein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages über die bestellte/n Ware/n dar. Das Anklicken des Buttons Absenden im Rahmen der durch den Verkäufer abgefragten Daten auf der Webseite www.der-kamindoktor.de unter Kontakt stellt eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes dar. 

Der Zugang dieser Aufforderung wird dem Kunden gegenüber per Fax oder E-Mail bestätigt. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliches Angebot.

2.6 Aufgrund der durch den Kunden getätigten Angaben kommt je nach Wunsch des Kunden entweder direkt ein Außendienstmitarbeiter zu ihm nach Hause und erstellt ein individuelles und verbindliches Angebot für seine Kaminkassette und erstellt direkt das genaue Aufmaß oder der Innendienstmitarbeiter erstellt aufgrund der Daten ein individuelles, verbindliches Angebot einer Maßanfertigung, welches dem Kunden in Textform zugesandt wird.

2.7 Angebote bedürfen zur Rechtswirksamkeit der Annahme des Kunden. Lehnen wir binnen 4 Wochen nach Auftragseingang die Annahme nicht ab, so gilt die Bestätigung als erteilt. Nachträgliche Wünsche des Bauherren auf Abänderung oder Ergänzung des Vertrages sind in Textform zu unterbreiten und werden Vertragsbestandteil, wenn sie von uns bestätigt werden.
Ein verbindliches Angebot wird dem Kunden auf dessen Verlangen hin erstellt. Wird in angemessener Frist von 4 Wochen ein Auftrag nicht erteilt, so ist der Verkäufer an das Angebot nicht mehr gebunden.

2.8 Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu bzw. händigen sie dem Kunden bei Angebotsabgabe vor Ort aus. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

3. Preise

3.1. Die Preise innerhalb der AGB´s verstehen sich inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.

3.2 Die Preise für Montage gelten für den normalen Arbeitsaufwand, wie er aus dem Auftrag ersichtlich wird. Aufwendungen für zusätzliche Nebenarbeiten werden gesondert berechnet. Nebenarbeiten sind alle Arbeiten, die nicht unmittelbar mit dem Aufbau unserer Produkte im Zusammenhang stehen.

4. Lieferbedingungen

4.1 Wir liefern versandkostenfrei und nur nach Deutschland.

4.2 Wir liefern nur auf dem Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich. Wir liefern nicht an Packstationen.

5. Lieferzeit – Lieferpflicht

5.1 Die Lieferfrist beginnt mit Erhalt des Auftrages durch den Kunden.

5.2 Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf die Ware den Ort der Versendung verlassen hat oder die Versandbereitschaft mitgeteilt ist.

5.3 Die Lieferfrist verlängert sich angemessen bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen, Betriebsstörungen, Rohstoffmangel, Verkehrsstörungen, Verfügungen von hoher Hand, allen Fällen von höherer Gewalt sowie beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb unseres Willens liegen, soweit solche Hindernisse nachweislich auf die Fertigstellung oder Ablieferung der Ware von erheblichem Einfluss sind. Dies gilt auch, wenn die Umstände bei Unter- bzw. Vertragslieferanten eintreten. Sofern durch diese Umstände darüber hinaus der Inhalt der Leistung erheblich verändert wird, befreit uns dies für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Auswirkungen von der Verpflichtung zur Lieferung.

5.4 Aufgrund der Maßanfertigung und individuellen Planung kann die Lieferzeit variieren. Bei Lieferverzug hat der Käufer dem Verkäufer eine angemessene Nachfrist zu gewähren.

6. Zahlung und Fälligkeit

6.1 Der Kaufpreis inklusive sämtlicher Kosten ist ab Rechnungslegung fällig.

6.2 Die Zahlungen sind ohne Skonti oder sonstige Abzüge zu leisten, soweit nicht ausdrücklich ein anderer Zahlungsmodus vereinbart wird.

6.3 Der Kunde kann den Preis per Vorkasse/Überweisung leisten, solange nicht ausdrücklich ein anderer Zahlungsmodus vereinbart wird. Unsere Bankverbindung benennen wir dem Kunden bereits im Angebot.

6.4 Bei Bezahlung per Vorkasse/Überweisung erfolgt der Versand erst, wenn der Rechnungsbetrag vollständig auf dem Konto der Verkäuferin gutgeschrieben ist.

7. Bauliche Beschaffenheit des Aufstellungsortes

7.1 Der Kunde ist für seine Angaben zur baulichen Beschaffenheit des Aufstellungsortes sowie der dort vorhandenen Installationen verantwortlich.

7.2 Mehraufwand, der durch eine Abweichung der Angaben des Kunden von der tatsächlichen Beschaffenheit entsteht, wird gesondert berechnet. Gleiches gilt für solchen Mehraufwand, der durch nachträglich bekannt gewordene unzureichende statische Belastung oder sonstiger Unzulänglichkeiten der vorhandenen Kaminanlage oder des Gebäudes des Kunden bzw. des
Aufstellungsortes (z. B. fehlerhafte oder nicht ausreichend dimensionierte Kaminzüge, fehlende oder falsch verlegte Anschlüsse u.ä.) bedingt ist. Für nicht einsehbare Teile übernimmt der Verkäufer keine Haftung oder Gewähr.

7.3 Wir werden im Rahmen angemessener Sorgfalt den Kunden beraten, inwieweit ggf. bauliche Veränderungen am Gebäude bzw. am Aufstellungsort vorgenommen werden müssen und mit welchen Kosten die Veränderungen für den Kunden verbunden sind. Wir sind nicht verpflichtet die vorhandene statische Belastbarkeit am Aufstellungsort zu prüfen. Die erforderlichen statischen Berechnungen und Maßnahmen, insbesondere hinsichtlich der Tragfähigkeiten der Decken sowie für Mauerdurchbrüche, sind vom Käufer vor Montagebeginn zu treffen. Alle erforderlichen Genehmigungen und Berechnungen sind vom Käufer auf seine Kosten zu beschaffen und uns vor Montagebeginn unaufgefordert vorzulegen, sofern nicht vertraglich ausdrücklich anders vereinbart.

7.4 Sofern wir die Arbeiten im Rahmen dieses Mehraufwandes selbst erbringen können, werden wir
dem Kunden ein verbindliches Angebot hierzu unterbreiten.

7.5 Der Kunde ist verpflichtet, an dem mitgeteilten Aufbautag für die freie Zufahrt zu seinem Grundstück und den freien Zugang zum Aufstellungsort zu gewährleisten. Die für unserer Arbeiten notwendigen Betriebsmittel wie Strom und Wasser hat der Kunde kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Eine aus der Verletzung dieser Pflichten resultierender Mehraufwand wird gesondert berechnet.

7.6 Aus dem Mehraufwand entstehende Verzögerungen bei Abnahme o. ä. gehen nicht zu unseren Lasten, die Zurückhaltung von vertraglich vereinbarten wird abgelehnt.

7.7 Nimmt der Verkäufer das Aufmaß, können kleinere Anpassungsarbeiten bei der Montage entstehen. Der Kunde erklärt sein Einverständnis dazu, dass der Verkäufer Anpassungen am bereits vorhandenen Kamin durchführt, sodass die Kaminkassette in die vorgesehene Öffnung passt. Sollten kleinere Beschädigungen bei der Montage entstehen, so werden diese mit einem zusätzlichen Blendrahmen ohne Aufpreis verdeckt.

7.8 Brandschutzmaßnahmen sind bei einem Vor-Ort Termin durch den Außendienstmitarbeiter nicht immer direkt ersichtlich und können erst bei der Montage der Kaminkassette nach dem Öffnen der Kaminhaube oder angrenzenden Bauteilen eingesehen werden. Zusätzlicher Aufwand für die Herstellung des Brandschutz sind, wenn nicht anders im Auftrag vermerkt, nicht Bestandteil des Auftrages und werden gesondert abgerechnet.

7.9 Alle Maßnahmen welche vom Schornsteinfeger gefordert werden und/oder der Sicherheit dienen und/oder vom Gesetzgeber gefordert werden dürfen nicht verwehrt werden. Der Verkäufer verpflichtet sich dazu, nach bekanntwerden der notwendigen Maßnahmen, ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten.

8. Rücktritt & Stornierungsgebühren

Kommt der Vertrag auf Wunsch des Käufers zur Aufhebung, ist eine Abstandssumme zu zahlen. Dies gilt nicht im Falle eines Widerrufs aufgrund des gesetzlichen Widerrufsrechts, soweit dem Käufer ein solches zusteht. Die Höhe richtet sich nach dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung und staffelt sich wie folgt:
– 30 % des Auftragswertes wenn der Einsatz noch nicht in der Fertigungsphase ist – 60 % des Auftragswertes ab Beginn der Fertigung des Einsatzes.
Dem Käufer ist der Nachweis gestattet, dass ein Schaden oder Wertminderung überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger ist.

9. Widerrufsrecht

Verbrauchern steht das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wie in der Widerrufsbelehrung beschrieben zu. Unternehmern wird kein freiwilliges Widerrufsrecht eingeräumt.

Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (der Firma Der Kamindoktor, Luitpoldstraße 16, 96052 Bamberg, Telefon: 0951 / 180 73 890 Telefax: 0951 / 180 86 931 [email protected] ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir holen die Waren ab. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren in Höhe von 150 EUR. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

• Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung
eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die
eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
– An Firma Der Kamindoktor, Luitpoldstraße 16, 96052 Bamberg, Telefon: 0951 / 180 73 890 Telefax: 0951 / 180 86 931 [email protected]
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
(*) Unzutreffendes streichen.

10. Eigentumsvorbehalt

10.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

10.2 Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltware mit einer neuen Sache – in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

11. Transportschäden

11.1 Für Verbraucher gilt: Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

11.2 Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

12. Gewährleistung und Garantien

12.1 Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

12.2 Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr ab Gefahrübergang; die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB bleiben unberührt.
Gegenüber Unternehmern gelten als Vereinbarung über die Beschaffenheit der Ware nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibungen des Herstellers, die in den Vertrag einbezogen wurden; für öffentliche Äußerungen des Herstellers oder sonstige Werbeaussagen übernehmen wir keine Haftung.

12.3 Ist die gelieferte Sache mangelhaft, leisten wir gegenüber Unternehmern zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).
Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
• bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße 
Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung

der 
Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)

• im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

12.4 Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und in dem verbindlichen Angebot.

13. Haftung

13.1 Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
• bei Garantieversprechen, soweit vereinbart
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

13.2 Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

13.3 Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

14. Schlussbestimmungen

Sind Sie Unternehmer, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. 
Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.