Attika Epoca Freisteller Glastür

Den Kamin Sommerfest machen

Die Kaminsaison neigt sich langsam dem Ende und die Abende werden wieder wärmer, womit man die Nutzung des Kamins getrost zurückschrauben kann.
Nun geht es daran den Kamin sommerfest zu machen.
Hier eine Checkliste worauf Sie achten sollten:

Ofenrohr☑

Ist Ihr Kamin noch kaum älter als 3 Jahre dann ist dies noch nicht unbedingt notwendig, jedoch ist ja Vorsicht bekanntlich die Mutter der Porzellankiste und eine vorsorgliche Reinigung nicht schädlich.
Ist eine Öffnung an den Rohren vorhanden dann einfach diese aufschrauben und die Ablagerungen nach unten fegen.
Falls nicht, nimmt man die gesamte Rohrverbindung behutsam ab und fegt oder saugt sie im freien ab.

Feuerraum☑

Anschließend sollte auch der Kaminofen von innen gereinigt werden.
Den Aschekasten und den Ascherost leeren und säubern sowie den Ruß der bei der Reinigung des Rohres hinein gefallen ist entfernen. Jedoch nicht all zu gründlich. Da auch während der Sommerpause Luftfeuchtigkeit durch das Rohr in den Feuerraum eintreten kann wirkt ein bisschen übrig gebliebene Asche feuchtigkeitsbindend und schützt diesen vor möglichen Schäden.

Türen & Scharniere☑

Diese bleiben am geschmeidigsten wenn man sie mit einem Öl oder einem Fett aus dem Fachhandel pflegt. Bei Bedarf können Sie noch lockere Schrauben nachziehen falls Sie es noch nicht getan haben.

Glasfläche innen☑

Wenn Sie nicht vorhaben die Flächen zu beschädigen, raten wir hier von rauen Bürsten und aggressivem Putzmittel ab!
Vielmehr empfiehlt sich ein einfacher Haushaltstrick.
Hierfür benötigen Sie Zeitung, am besten farblose Seiten aus der Tageszeitung, dazu Wasser und Asche.
1-2 Seiten Zeitung leicht anfeuchten und in die kalte Holzasche tauchen. Jetzt den Rußbelag auf der Glasfläche abreiben (Erst von links nach rechts dann von Oben nach Unten). Jetzt mit einem trockenen Haushaltstuch nachwischen.
Anschließend können Sie mit einem weichen Tuch und üblichem Glasreiniger die Scheibe säubern. Hierbei empfiehlt sich den Reiniger auf das Tuch zu sprühen um die Dichtungen und die Stahloberflächen zu schonen

Glasflächen außen☑

Diese können mit einem handelsüblichen nichtkratzenden Glasreiniger und einem weichen Tuch gesäubert werden. Achten Sie darauf dies nur im kalten Zustand zu tun!
Wenn Sie diese Checkliste durch haben, ist ihr Kamin fit für die Sommerzeit und stellt auch ohne Feuer einen Blickfang in Ihrem Haus dar.
Zudem ist er all Zeit bereit nach einer längeren Pause wieder eingesetzt zu werden.

Pflege ist das A & O, hier ein paar Tipps

Bei Stahloberflächen auf säurehaltige Putzmittel verzichten da sonst Flugrostgefahr besteht.
Am besten lassen sich Staub und Schmutz mit einem leicht angefeuchteten weichen Tuch abwischen.
Stellen die bereits Flugrost aufweisen, können Sie mit dem zum Kamin passenden Lack bearbeiten. Diesen erhalten Sie beim Fachhändler Ihres Vertrauens.
Vermeiden Sie es den Fußbodenbereich und die Bodenplatte zu feucht abzuwischen.
Vermeiden Sie zudem eine Lagerung des Kamins in unbeheizten Rohbauten oder Garagen.
Abhängig von der Gebrauchshäufigkeit Ihres Kamins können die hochwertigen Dichtungsbänder mehr oder weniger schnell verschleißen und müssen erneuert werden.
Einzelne Verrußungen die am Rand der Scheibe auftreten können deuten darauf hin dass die Tür nicht fest sitzt und/oder die Dichtung zu erneuern ist.
Legen Sie beim Befeuern die Holzscheite vorsichtig hinein anderenfalls kann es zu Schäden der Auskleidung kommen. Diese muss erneuert wenn durch herausgebrochene Teile die Rückwand sichtbar wird. Einfache Risse sind jedoch nicht besorgniserregend.

Ihr alter bringt´s nicht mehr?

Dann hilft nur noch ein neuer Kamin oder eine neue und individuell angepasste Kaminkassette.
Eine Übersicht unseres kompletten Sortiments und unserer Leistungen finden Sie hier auf unserer Homepage.
Rufen Sie einfach an, und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.
…unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.
Oder besuchen Sie uns in einer unserer Filialen.